Stresserkrankungen / Stressmanagement

Es gilt als wissenschaftlich erwiesen, dass Stress und starke seelische Belastungen das Leben erheblich verkürzen. Durch die erhöhte Produktion von Stresshormonen kommt es verstärkt zur Bildung von freien Radikalen, wodurch es zu Schädigungen im Organismus kommt.

Entspannung kann als der Gegenpol zur Stressreaktion verstanden werden. Mit Hypnose und Selbsthypnose ist es möglich, innerhalb von wenigen Sekunden eine sehr tiefe Entspannung zu erzeugen. Anders als bei den “üblichen” Entspannungsmethoden kann mittels Hypnose zu jeder Zeit, an jedem Ort und nahezu unter allen Umständen innerhalb von Sekunden eine tiefe Entspannung hergestellt werden, die die Stressreaktion vermindert oder sogar auflöst.

Ebenso wie bei Glühlampen oder elektronischen Geräten sind es auch beim menschlichen Organismus gerade die Spannungsspitzen, die den größten Schaden anrichten. Diesen Spannungsspitzen kann effektiv mit sehr kurzen Selbsthypnosen begegnet werden.

Darüber hinaus kann man mit Hilfe der Selbsthypnose Überzeugungen, Glaubenssätze und habituelle Reaktionen ändern, die zur Stress-Entstehung beitragen.

Die Fähigkeit zur tiefen Selbsthypnose kann sehr häufig in einer einzigen Sitzung bei einem Therapeuten erlernt werden, der mit tiefen Hypnosen arbeitet.